Das historische Umfeld


 
1571 - 1574

1575 - 1578

1579 - 1582

1583 - 1586

1587 - 1590

1591 - 1594

1595 - 1598

1599 - 1602

1603 - 1606

1607 - 1610

1611 - 1614

1615 - 1618

1619 - 1622

1623 - 1626

1627 - 1630

Entwicklung der Astronomie



 
 
1571
1572
1573
1574
Kepler 27.12.1571 um 14 Uhr 30 geboren in Weil der Stadt (Württemberg)
Kunst

Kultur

Literatur

Bartolomeu Ammanati Neptunsbrunnen vor dem Palazzo Vecchio in Florenz.

Tizian malt die "Dornenkrönung"

Pierre de Ronsard: "La Franciade".

Luis de Camôes: "Os Lusiadas".

Fertigstellung des Maximilangrabmals in der Hofkirche in Innsbruck

Francois Hotmann: "Francogallia".

Paolo Veronese: "Gastmahl des Levi"; 

Kathedrale von Mexico-City bis 1667.

Torquato Tasso verfaßt das Epos "La Gerusalemme liberata" (Das befreite Jerusalem)
Wissenschaft und Technik Francois Vieta: "Canon mathematicus" ( Tafel der Winkelfunktionen). Tycho Brahe entdeckt im Sternbild Cassiopeia einen neuen Stern ("Nova"); er weist nach, daß Kometen keine Erscheinung der Erdatmosphäre sein können. Der polnische Mathematiker Strumienski beschreibt erstmals eine Wasserwaage.
Weltpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft 20.5.: Heilige Liga zwischen Pius V., Phillip II., Venedig, Savoyen, Genua und Johannitern gegen die Türken. 7.10.: Die gemeinsame Flotte unter Don Juan d´Austria besiegt die türkische Flotte in der Bucht von Lepanto vernichtend.

24.5.: Die Krimtataren erscheinen zum letztenmal in Moskau und brennen es nieder.

Gründung von Manila (Hauptstadt der Philippinen).

13.05. wird Gregor XIII. Papst. Er war Vertreter der Gegenreformation.

18.07.: Nach der Eroberung von Briel an der Maasmündung durch die Seegeusen erheben sich Seeland und Holland gegen die spanische Herrschaft und ernennen Wilhelm von Oranien zu ihrem Stadthalter.

Auf Pius V. folgt Ugo Boncompagni als Papst Gregor XIII.

Massaker an Hugenotten in Frankreich

In Polen endet die Jagiellonen-Dynastie

Die Konföderation arbeitet die "Pacta conventa" aus, auf die sich jeder zukünftige polnische König verpflichten muß, u.a. Verzicht auf die Erblichkeit der Krone. Polen wird damit zur Wahlmonarchie.

Julius Echter von Mespelbrunn wird Fürstbischof von Würzburg und Herzog von Franken. Gregor XIII. setzt eine Kardinalskongregation ein, um die Durchführung der tridentinischen Beschlüsse in Deutschland zu über-wachen.

Die Spanier besiegen das oranische Heer auf der Mooker Heide. Spanien verliert Tunis endgültig an die Türken. Der im Vorjahr zum polnischen König gewählte Heinrich von Anjou wird in Krakau gekrönt, verläßt aber nach dem Tod seines Bruders Karl IX. Polen und besteigt als Heinrich III. den französischen Thron. Erneuter Ausbruch des französischen Bürgerkrieges.

Beginn des Sklavenhandels der Portugiesen nach Brasilien.

 

  1575 1576 1577 1578
Kepler Seine Eltern übersiedeln mit ihm nach Leonberg. Er besucht unregelmäßig die Schulen, da seine Eltern öfters umziehen.
Kunst

Kultur

Literatur

Die nichtkatholischen Stände Böhmens geben sich ein gemeinsames Glaubensbekenntnis, die "Confessio Bohemica". Gregor XIII. erkennt das von Filippo Neri gegründete Oratorium als Kongretation an. Bau des ersten ständigen Theaters vor den Toren Londons.

Johann Fischart: "Das Glückhaft Schiff von Zürich". Jean Bodin "Six livres de la République" (natürliche Lehre von der Souveränität.)

Der Meistersinger Hans Sachs stirbt in Nürnberg.

Auf den Theologenkonventen zu Torgau und Klosterberge wird die neue streng lutherische Bekenntnisschrift, die "Konkordienformel", redigiert.

Gründung des Botanischen Gartens in Leiden.

Johann Fischart (32) "Ehezuchtbüchlein".
Wissenschaft und Technik Gründung der calvinischen Universität Leiden. 

Sie wird zum Zentrum für neue Naturwissenschaften

Tycho Brahe errichtet auf der Insel Hven im Sund seine Sternwarte Uranienborg.

Herzog Julius von Braunschweig-Wolfenbüttel gründet die Universität Helmstedt. 

Gründung der Universität Wilna aus einer Jesuitenschule.

Martin Frobisher sucht nördlichen Seeweg um Amerika nach Asien; er gelangt bis zur Baffin-Insel (Frobisher Bay) und in die Hudson-Straße.

Weltpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft Kaiser Maximilians Sohn Rudolf wird zum König von Böhmen gewählt. Stephan Báthory setzt sich gegen den mit ihm in Doppelwahl zum polnischen König gewählten Kaiser Maximilian durch.

Gründung der Universitäten Warschau und Leyden.

Nach dem Tod Maximilians II. folgt sein Sohn als Kaiser Rudolf II. Die südlichen und nördlichen Provinzen der Niederlande vereinigen sich zur Vertreibung der Spanier und zur Aufrechterhaltung ihrer Privilegien in der "Pazifikation von Gent". Heinrich von Navarra stellt sich an die Spitze der Hugenotten, die im Frieden von Beaulieu weitgehende Rechte erhalten.

Pest in Venedig, Ende des venezianischen Wohlstands.

Der neue Generalstatthalter Don Juan d´Austria (30) bestätigt im "Ewigen Edikt" die Genter Pazifikation, jedoch unter alleiniger Anerkennung der katholischen Religion. Dagegen Protest Hollands, Seelands und Wilhelms von Oranien. Danzig huldigt König Stephan Báthory von Polen. Alessandro Farnese (33), Sohn Margaretes von Parma, folgt nach dem Tod Juan d´Austrias als Statthalter der Niederlande und gewinnt die südlichen Provinzen für Spanien zurück.

Erzherzog Karl (38) macht den protestantischen Ständen in seinen innerösterreichischen Landen im "Brucker Libell" Zugeständnisse. Duldung der Mennoniten in den Niederlanden. Marokkaner besiegen Portugiesen, innere Krise in Portugal.

Polen besiegen Russen bei Wenden (Livland).

 
 
1579
1580
1581
1582
Kepler Kann bis 1583 überhaupt keine Schule besuchen, da er auf dem Land arbeiten musste.
Kunst

Kultur

Literatur

Entsendung des ersten päpstlichen Nuntius in die Schweiz. Gründung des "Collegium Anglicanum" in Rom.

Edmund Spenser (etwa 27): "The Shepherd`s Calendar" (Schäfergedichte).

Tintoretto malt "Das Paradies".

"Konkordienbuch", Sammlung der lutherischen Bekenntnisschriften als Lehrgrundlage für das orthodoxe Luthertum.

Torquato Tasso (36): "Aminta" (Schäferspiel).

Wollaton-Castle bei Nottingham begonnen. Andrea Palladio (72) Teatro Olimpico in Vicenza.

Entstehung des Ambraser Liederbuches.

Orlando di Lasso gewinnt beim Musikwettbewerb in Evreux für die beste Cäcilienmotette die Silberne Orgel.

Wissenschaft und Technik Einführung des Gregorianischen Kalender durch Gregor XIII.

Erfindung eines Pumpenwerkes für die Londoner Wasserversorgung.

Gründung der Universität Würzburg.

Weltpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft Die südlichen Provinzen der Niederlande vereinigen sich im Bund von Arras und schließen gegen die Zusicherung ihrer alten Verfassung und unter Wahrung der katholischen Religion Friede mit Spanien. Demgegenüber verbünden sich die nördlichen Provinzen in der "Utrechter Union". Irischer Aufstand gegen die englische Herrschaft (bis 1583).

Krieg des Türkischen Reiches gegen Persien (bis 1590).

Die Niederlande beginnen die Kolonisierung von Guayana. Philipp II. von Spanien (53) setzt nach dem Tod König Heinrichs (68) seine Erbansprüche mit Waffengewalt durch und vereinigt Portugal in Personalunion mit Spanien (bis 1640). Herzog Alba (73) besiegt die Portugiesen in der Schlacht von Alcántara bei Lissabon. Die Schweden unter Pontus de la Gardie (50) erobern im Kampf gegen die Russen Estland und Ingermanland (bis 1581). Niederlande sagen sich vom spanischen Reich los.

Gründung des Großherzogtums Finnland (bis 1917).

Beginn der russischen Eroberung Sibiriens.

Wirtschaftliche Blüte des Ming-Reiches in China.

Anfänge von Zuckerrohr-Anbau auf Barbados und Martinique.

 
 
1583
1584
1585
1586
Kepler Er besteht die Aufnahme in die Klosterschule von Adelsberg (Unterstufe des theologischen Seminars). Er besteht die Aufnahme in das Gymnasium in Maulbronn (Oberstufe des theologischen Seminars).
Kunst

Kultur

Literatur

"Raub der Sabinerin": Kapitelstreit zwischen evangelischen und katholischen Domherren. El Greco malt "Begräbnis des Grafen Orgaz".

Neuaufstellung des ägyptischen Obelisken vor dem Petersdom.

Wissenschaft und Technik Pendelbeobachtungen Galileo Galileis am Kronleuchter im Dom zu Pisa. Giordano Bruno veröffentlicht in England "Von der Ursache, dem Prinzip und dem Einen" sowie "Vom unendlichen All und den Welten". Der dänische Astronom Tycho Brahe stellt ein Weltsystem mit der Erde als Mittelpunkt auf.

Herzog Karl von Steiermark gründet die katholische Universität Graz.

Von Siomon Stevin, flämischer Physiker, erscheinen 3 Bücher über Mechanik (mit Beschreibung des hydrostatischen Paradoxons).
Weltpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft Erste russische Sträflinge nach Sibirien verbannt.

Spielkartensteuer in Frankreich.

Franz von Anjou stirbt  Heinrich von Navarra ist Anwärter auf den französischen König.

Fjodor I. wird Zar von Rußland, Regierung führt sein Schwager Boris Godunow. 

Gründung der zeitweiligen englischen Kolonie Virginia in Nordamerika.

Gründung der Hafenstadt Archangelsk durch die Russen.

Alesandro Farnese unterwirft Flandern und Brabant und erobert Antwerpen.

Elisabeth I. sendet den niederländischen Aufständischen Hilfstruppen.

Die Liga, unterstützt von Spanien und dem Papst, zwingt Heinrich III,. alle den Hugenotten gewährten Freiheiten zurückzunehmen.

Frankfurter Börse gegründet.

Amsterdam wird neuer, führender Börsen- und Handelsplatz.

Elisabeth I. erzwingt von Jakob VI. Vertrag zum Schutz der protestantischen Kirche in Schottland.
 
 
1587
1588
1589
1590
Kepler Kepler studiert in Tübingen Theologie, Astronomie und Mathematik.
Kunst

Kultur

Literatur

Entstehen des Volksbuches "Historia von D. J. Fausten".

Von Christopher Marlowe erscheint "Tamburlaine the Great".

Christopher Marlowe schreibt "The Tragicall History of Doctor Faustus". "Neue geistliche und weltliche Lieder mit fünf und vier Stimmen" von Johannes Eccard erschienen. Jakob Handl, genannt "Gallus", beendet Herausgabe seines "Opus musicum harmoniarum".

Tintoretto malt "Das Paradies" (Riesenfresko im Dogenpalast in Venedig).

Wissenschaft und Technik   Galileo Galilei lehrt an der Universität Pisa.

Richard Hakluyt veröffentlicht "The principal navigations, voyages, traffiques und discoveries of the English nation".

Erfindung des Mikroskops.

Beginn der Kohlewirtschaft.

Weltpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft Maria Stuart wird hingerichtet.

Sigismund III. (katholische Linie des Hauses Wasa) wird König von Polen; konsequente Gegenreformation auch in Polen.

Erste Christenverfolgungen in Japan.

Niederlage der Armada gegen England.

Dänemark wird führende Wirtschaftsmacht Skandinaviens (bis 1620).

Im Bethener Vertrag verzichtet Österreich auf Polen.

Heinrich IV. von Navarra, König von Frankreich (bis 1610), Dynastie der Bourbonen.

Eßgabeln am französischen Hof eingeführt.

Heinrich IV. belagert Paris; spanische Truppen in der Bretagne.
 
 
1591
1592
1593
1594
Kepler Er erlangt den Grad eines Magisters und immatrikuliert an der Theologischen Fakultät. April: Übersiedlung nach Graz als Lehrer für Astronomie an der Stiftsschule und Landschaftsmathematiker.
Kunst

Kultur

Literatur

William Shakespeare "Richard III." Shakespeare verfaßt die Lyrikbände "Venus und Adonis" sowie "Die Schändung der Lucretia". Auffühung der ersten Oper in Florenz: "Daphne" von J. Peri.

Erster Bücherkatalog auf der Leipziger Messe.

Wissenschaft und Technik Francois Viete führt in seinem Buch "Ars analytica" die algbebraische Schreibweise ein, gilt als Erfinder der modernen Algebra. Galilei erhält den Lehrstuhl für Mathematik an der Universität Padua.

Steingutherstellung in Delft (Niederlande).

John Davis entdeckt die Falkland-Inseln.

Galilei entwickelt das erste Thermometer (mit Gasfüllung), das Temperaturänderungen anzeigt, aber nicht messen kann. 2. 12.: stirbt Kartograph Mucatr 82-jährig in Duisburg. Berühmt für: Zylinderprojektion, für Darstellung der Erdoberfläche.
Weltpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft Einfall des Paschas von Bosnien in das österreichische Kroatien.

Spanische Truppen in Paris; Beginn der niederländischen Gegenoffensive gegen Spanier.

Sigismund III. (Wasa), König von Polen, wird auch König von Schweden (bis 1599).

Koreanische Seesiege gegen japanische Invasionsversuche.

Heinrich IV. tritt zum katholischen Glauben über. "Paris ist eine Messe wert".

Österreich wehrt türkische Eroberung des habsburgischen West-Ungarns ab (bis 1615). Japanische Armee besetzt Korea, von den Chinesen zum Rückzug an die Südküste gezwungen.

Huggenottenkönig Heinrich III. wird als Heinrich IV. zum König von Frankreich gewählt.
 
 
1595
1596
1597
1598
Kepler 9. Juli: Kepler entdeckt das "Weltgeheimnis";

erster Kalender.

"Mysterium Cosmographicum" veröffentlicht. 27. April: Heirat mit Barbara Müller. Er wohnt in der Stempfergasse; arbeitet auch als Erfinder.  Sein erstes Kind wird geboren, stirbt aber nach einem Monat. Wird zum ersten Mal aus Graz vertrieben.
Kunst

Kultur

Literatur

Shakespeare: "Merchant of Venice", "Ein Sommernachtstraum", "Romeo und Julia", "Richard II.", "Der Widerspenstigen Zähmung".

Torquato Tasso stirbt. In Schweden wird der katholische Gottesdienst verboten.

Michelangelo da Caravaggio malt "Bacchus".

Shakespeare: "König John".

Hans Haßler komponiert "Neue teutsche Gesang".

Einrichtung einer ständigen Nuntiatur für die spanischen Niederlande in Brüssel.

Giovanni Gabrieli: "Sacrae symphoniae".

Erste Monatszeitschrift erscheint in Augsburg.

Shakespeare: "Heinrich IV. und Heinrich V.", "Viel Lärm um Nichts".

Von Lope di Vega erscheint "Arcadia".

Wissenschaft und Technik Erste niederländische Expedition ins heutige Indonesien.  Barentsz entdeckt Spitzbergen und überwintert auf Nowaja Semlja;

Rene Descartes geboren; Galileo Galilei erfindet das Thomaskop.

20. 6. stirbt Polarforscher Barentsz vor der Westküste der Inselgruppe.

Auf Nowaja Semlja bricht Skorbut aus.

 

Zweite niederländische Expedition nach Indonesien.
Weltpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft Heinrich IV. erklärt Phillip II. von Spanien den Krieg.

Michael der Tapfere verbündet sich mit Kaiser Rudolf II. und besiegt die Türken bei Calugareni.

Heinrich IV. verbündet sich mit England und den Niederländern gegen Spanien.

Sigismund III. verlegt polnische Hauptstadt von Krakau nach Warschau.

Niederösterreichischer Bauernaufstand (bis 1597).

Erzherzog Ferdinand weist protestantische Prediger aus Graz aus.

Spanische Flotte wird beim Angriff auf England vom Sturm zerstört. Heinrich IV. und Phillip II. schließen Frieden.

Boris Godunow besteigt den russischen Thron.

Niedergang Spaniens unter Philipp III.

Hansekontor in London im Konflikt der Hanse mit England geschlossen (Niedergang der Hanse).

Die evangelische Stiftsschule in Graz wird geschlossen, alle protestantischen Prediger und Lehrer müssen die Stadt verlassen.

 
 
1599
1600
1601
1602
Kepler Darf nach Graz zurückkehren. Briefwechsel mit Tycho Brahe. Beobachtet eine Sonnenfinsternis am Hauptplatz von Graz. Ausweisung aus Graz, Übersiedlung nach Prag zu Tycho. Kepler wird nach Tycho Brahes Tod kaiserlicher Hofastronom in Prag. Beschäftigt sich mit der Bahnbestimmung des Planeten Mars.
Kunst

Kultur

Literatur

Shakespeares Theater in London in "Globe" umbenannt. 

Von Ben Jonson erscheint "Every man out of his humor".

Shakespeare: "Julius Caesar", "Die lustigen Weiber von Windsor", Was ihr wollt".

Tommaso Campanella entwirft "Sonnenstaat", die Utopie eines von Priesterphilosophen geleiteten Staats.

Peter Paul Rubens geht nach Italien.

Caravaggio malt "Die Bekehrung des Saulus".

William Shakespeare: "Troilus and Gressid", "Hamlet". Adriaen de Vries vollendet den Herkulesbrunnen in Augsburg.
Wissenschaft und Technik Tycho Brahe wird kaiserlicher Hofastronom in Prag.

William Gilbert, englischer Naturforscher und Arzt, begründet die Lehre vom Erdmagnetismus.

John Napier, schottischer Mathematiker, erfindet Rechenstäbchen.

Giordano Bruno wird von der Inquisition in Rom verbrannt.

Galilei veröffentlicht "De motu" (Betrachtungen über den Freien Fall)
Weltpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft Geburt von Velasquez und van Dyke.

Kalabrischer Aufstand wird von der spanischen Regierung in Neapel niedergeworfen.

Mit Absetzung Sigismund III. als König von Schweden Scheitern der Gegenreformation in Schweden.

Erstes Gewächshaus in Leiden.

Moritz von Oranien, Statthalter der Niederlande, besiegt das spanische Heer bei Newport und befreit den Norden.

Gründung der englischen East India Company, Beginn der englischen Handelsexpansion in Übersee.

Armengesetz Elisabeth I: Unterstützung der Armen und Zwang zur Arbeit in Manufakturen.

Hungersnot in Rußland mit Millionen Toten.

Schweizer Orte bekräftigen ihre Soldallianz mit Frankreich.

Gründung der "Vereinigten Niederländischen-ostindischen Kompanie.

 
 
1603
1604
1605
1606
Kepler Geburt seines Lieblingssohnes Friedrich. "Astronomiae pars optica" erscheint (erste Abhandlung über Optik). "Neue Astronomie" im Manuskript fertiggestellt. "De Stella Nova" erscheint: Abhandlung über die Nova von 1604. 
Kunst

Kultur

Literatur

William Shakespeare: "Othello", "Maß für Maß".

Jakob I. verbietet den Puritanern auf der Kirchenversammlung von Hampton Court kirchliche Freiheit.

Von Lope de Vega erscheinen 28 Bände "Comedias". 

El Greco malt "Großinquisitor".

Pont neuf in Paris vollendet.

William Shakespeare: "King Lear", "MacBeth", 

Johann Arnd: "Vier Bücher vom wahren Christentum".

Erste periodisch erscheinende Zeitung in Antwerpen.

Von Miguel de Cervantes erscheint der erste Teil von "Don Quijote" (zweiter Teil 1615).
Wissenschaft und Technik Gründung der naturwissenschaftlichen "Academia dei Lincei" zu Rom. Ein neuer Stern ("nova") erscheint am Himmel. Kapitän Willem Jansz landet an der nordaustralischen Küste.
Weltpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft Elisabeth I. stirbt kinderlos.

König Jakob I. wird Elisabeths Nachfolger.

Ende der Tudor-Dynastie.

Schah von Persien eröffnet Krieg gegen Türken.

Jakob I. schließt mit Philipp III. von Spanien Frieden.

"Zeit der Wirren" in Rußland (bis 1612).

Perser erobern Teile Armeniens.

Paul V. neuer Papst.

Kaiser Rudolf überträgt seinem Bruder Matthias die Führung des ungarischen Krieges.

Nach dem Tod von Boris Godunow besetzen Polen Moskau (bis 1612).

Heinrich IV. von Frankreich regt erste Stadtplanung an.

Ende des Türkenkrieges mit Waffenstillstand von Zsitva-Torok: Rest-Ungarn bleibt habsburgisch.

Gründung von Mannheim.

 
 
1607
1608
1609
1610
Kepler Streit mit Tycho Brahes Erben um Erscheinen der "Neuen Astronomie". "Neue Astronomie" erscheint. Das Buch enthält die ersten beiden Planetengesetze (für den Planeten Mars). Antwortet auf Galileis Fernrohrbeobachtungen in "Dissertatio cum nuncio sidereo".
Kunst

Kultur

Literatur

William Shakespeare: "Antony and Cleopatra", "Coriolan".

Claudio Monteverdi: Oper "Orfeo".

Domenichino: "Martyrium des heiligen Andreas".

Caravaggio malt "Enthauptung Johannes des Täufers".

Monteverdi: Oper "Adrianna".

Die 1. deutsche wöchentliche Zeitung "Straßburger Rebellion" wird herausgegeben.

Baubeginn der "Blauen Moschee" in Istanbul (bis 1616).

Ben Jonson schreibt "The Alchimist"
Wissenschaft und Technik Gründung der hessisch-darmstädtischen Universität Gießen. Der Holländer Hans Lippershey erfindet das Fernrohr. Henry Hudson entdeckt die nach ihm benannte Hudson-Straße und -Bay.

Galilei verbessert das in Holland erfundene Fernrohr und führt Himmelsbeobachtungen durch..

Galilei veröffentlicht den "Sternenboten": Fernrohrbeobachtungen der vier Jupitermonde, Venusphasen und Mondgebirge.

Johann von Fabricius entdeckt Sonnenflecken und Achsendrehung der Sonne.

Weltpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft Maximillian V. von Bayern vollstreckt die vom Kaiser über die überwiegend protestantische Reichsstadt Donauwörth verhängte Reichsacht.

König Sigismund von Polen wirft einen Aufstand des protestantischen Adels nieder.

Englische Siedler landen in Virginia und gründen Jamestown, die älteste Dauersiedlung in Nordamerika; Tabakanbau in Virginia.

Gründung von Göteborg (Schweden)

Erzherzog Matthias stellt sich an die Spitze der österreichisch-ungarischen und mährischen Ständeposition und zwingt seinen Bruder Kaiser Rudolf im Vertrag von Lieben, ihm die Herrschaft in diesen Ländern abzutreten.

Protestantische Reichsstände gründen Union als Verteidigungsbündnis.

Quebec (Kandada) von Franzosen gegründet.

Waffenstillstand zwischen Spanien und den Niederlanden.

Gründung der Katholischen Liga unter Führung von Herzog Maximilian I. von Bayern.

Rund 600 "Hexen" im Baskenland zum Tode verurteilt.

Friedensvertrag Koreas mit Japan.

Heinrich IV. von Frankreich wird ermordet.

"Aktie" erstmals bei der Niederländisch-Ostindischen Kompanie gebraucht.

Gründung des Missionsstaats der Jesuiten in Paraguay.

 
 
1611
1612
1613
1614
Kepler Tod der ersten Frau und seines Lieblingssohnes. Werk: "Dioptrice".

Erfindet das astronomische Fernrohr.

Übersiedelt nach Linz als Landschaftsmathematiker. Wird von den Protestanten von der Kommunion ausgeschlossen. Sucht eine Frau (aus 11 Anwärterinnen). 2. Ehe mit Susanne Reutinger, 7 Kinder.
Kunst

Kultur

Literatur

Endgültige Ausgabe der engl. Bibel. ("King-James-Bible").

Shakespeare vollendet Drama "Der Sturm".

"Toledo im Gewitter", Gemälde von El Greco.

In Deutschland von Paaren ausgeführter Schreittanz "Allemande", in Frankreich Lauftanz "Courante", Paartanz "Bourree".

"Krakowiak" als Rundtanz in Polen, "Mazurka" als Sprung- und Drehtanz.

Kurfürst Johann Sigismund von Brandenburg tritt zum Calvinismus über.

Shakespeare und Fletcher vollenden das Historienspiel "Heinrich VIII.".

Claudio Monteverdi wird Kapellmeister am Markusdom in Venedig.

Rubens vollendet seine "Kreuzesabnahme".

El Greco malt "Mariä Himmelfahrt".

Wissenschaft und Technik Kepler beschäftigt sich mit den Schneekristallen und ihrer sechseckigen Struktur. Simon Marius entdeckt den Andromedanebel. Der Jesuit Christoph Scheiner bestimmt die Sonnenrotation. Sohn Napier "Marifici logarithmorum canonis descriptio" (Erfindung und Namengebung der natürlichen Logarithmen).

Gründung der Universität Paderborn.

Eröffnung der calvinischen Universität Groningen.

Weltpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft Die böhmischen Stände setzen Rudolf II. als König von Böhmen ab. Sigismund von Polen erobert Smolensk.

Gustav II. Adolf König von Schweden.

Gründung von Montreal (Kanada) von Franzosen.

Schiffe der Niederländisch-Ostindischen Kompanie laufen die Westküste Australiens in unregelmäßigen Abständen an.

Nach dem Tod Rudolfs II. wird sein Bruder Matthias zum Kaiser gewählt. Die Englisch-Ostindische Kompanie errichtet die erste englische Niederlassung in Indien.

Ein Aufstand in Moskau vertreibt die polnische Besatzung.

Der calvinische Magnat Bethlen Gábor wird zum Fürsten von Siebenbürgen gewählt.

Durch den Frieden von Knäred kommt die Festung Elfslorg, der einzige Zugang Schwedens zur Nordsee, in dänischen Pfandbesitz.

Mit der Wahl Michail Romanows zum Zaren enden die russischen "Wirren".

Holländische und englische Piraten im Roten Meer.

Benin in Westnigeria wird Zentrum des Sklavenhandels.

Im Vertrag von Xanten wird der Clevesche Erbfolgestreit beigelegt: Pfalz-Neuburg erhält die Herzogtümer Sülich und Berg, Brandenburg das Herzogtum Cleve und die Grafschaften Mark, Ravensberg und Ravenstein.

Durch Maria von Medici werden die französischen Generalstände zum letztenmal vor der Großen Revolution einberufen. Schweden greift von dem seit 1611 besetzten Nowgorod aus Moskau an.

 
 
1615
1616
1617
1618
Kepler "Neue Stereometrie": Über die Inhaltsbestimmung von Weinfässern. Verfahren gegen Mutter Keplers wegen Vorwurf der Hexerei eingeleitet. 1. Teil von "Epitome Astronomiae Copernicanae (Zusammenfassung der Kopernikanischen Astronomie).
Kunst

Kultur

Literatur

Von Michael Praetorius erscheint sein enzyklopädisches Werk "Syntagma musicum" (bis 1620).

Rubens malt "Amazonenschlacht", "Venus vor dem Spiegel".

Protestantische Kirchen wurden gebaut. In den "Affeti musicali" von Biagio Marini ist eine der frühesten Sonaten für Violine solo enthalten.
Wissenschaft und Technik Simon Stevin begründet die moderne Statik.

William Baffin (England) entdeckt auf der Suche nach einer Nordwest-Durchfahrt in der Arktis die Baffin-Bay.

Galilei wird vom Heiligen Offizium in Rom ermahnt. 

Die kopernikanische Lehre darf nicht behauptet oder verteidigt werden.

Henry Briggs stellt die erste Tafel der dekadischen Logarithmen auf. Erste britische Festung in Westafrika auf der Insel St. James.
Weltpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft George Villiers, später Herzog von Buckingham, wird einflußreichster Berater Jacobs I., Ludwig XII. wird mit der Prinzessin Anna von Österreich vermählt.

Der französische Klerus erkennt die tridentinischen Reformdekrete als verbindlich an.

Zweiter Friede von Zsitva-Torok beendet endgültig Türkenkriege mit Habsburg. Erzherzog Ferdinand (II.) zum König von Böhmen gewählt, beginnt gewaltsame Rekatholisierung. Herzogtum Preußen fällt durch Erbschaft an Brandenburg.

Böhmischer Aufstand und Prager Fenstersturz: Beginn des 30-jährigen Krieges.

Beginn der Sklaverei in Nordamerika (Virginia).

 
 
1619
1620
1621
1622
Kepler "Harmonice mundi" (Die Harmonie der Welt) erscheint. Es enthält das

dritte Gesetz der Planetenbewegungen.

Kepler reist nach Württemberg, um seiner Mutter zu helfen. Keplers Mutter wird ermahnt und freigesprochen. 2.Teil von "Epitome Astronomiae Copernicanae". Keplers Mutter stirbt.
Kunst

Kultur

Literatur

Jakob Böhme veröffentlicht "Drei Prinzipien des göttlichen Wesens".

Von Heinrich Schütz erscheinen die "Psalmen Davids".

Baubeginn des Wallenstein-Palais in Prag.

Von Thomas Ravenscroft erscheint "Whole Book of Psalmes".

Gianlorenzo Bernini beginnt die Plastik "Apollo und Daphne".
Wissenschaft und Technik "Novum organum scientiarum" von Francis Bacon, begründet den Empirismus und weist den Weg zu einer experimentellen Naturwissenschaft.

Kopernikus' Buch wird (mit wenigen Korrekturen) wieder freigegeben.

Gründung der Universität Straßburg.

Snellius entdeckt das Gesetz zur Brechung des Lichtes.

Pierre Gassendi beginnt mit Nordlichtbeobachtungen.

Gründung der ersten wissenschaftlichen Gesellschaft Deutschlands zur Pflege von Mathematik und Naturwissenschaft.
Weltpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft Die protestantischen Stände von Böhmen und Österreich verbünden sich gegen Kaiser Ferdinand . Aufstand des protestantischen Veltlin gegen die graubündische Herrschaft. Protestantenmorde am 19.07.

Schlacht am weißen Berg in Prag: Sieg der katholischen Liga über die protestantische Union, Ende der politischen Eigenständigkeit der Tschechen (bis 1918).

Puritanische Auswanderer aus England segeln mit der "Mayflower" über den Atlantik nach Neu-England.

Unteilbarkeit von Österreich wird erlassen.

Aufstand der Hugenotten gegen die Katholizierung.

Niederlande, England und Dänemark finanzieren protestantische Armeen gegen die kaiserlichen Katholiken.

Organisierung von Sklavenjagd-Expeditionen nördlich der Golfküste (bis 1701).

Gründung der Holländisch-Westindischen Gesellschaft.

Spanischer Feldzug gegen die Niederlande (bis 1628).

Massachusetts von Puritanern in Neu-England gegründet.

Erste deutsche Auswanderer nach Amerika.

 
 
1623
1624
1625
1626
Kepler Kepler arbeitet an einem astronomischen Tafel-werk. Die "Rudolfinischen Tafeln" sind im Manuskript abgeschlossen. Er erstellt ein Horoskop für Wallenstein. Viele Reisen wegen Geld-problemen und des Drucks seiner Planeten-tafeln 
Kunst

Kultur

Literatur

Baumeister Inigo Jones baut Queen's Chapel im St. James' Palace in London Rubens vollendet Maria-de-Medici-Zyklus.

Frans Hals malt "Singender Knabe mit Flöte".

Weihe des Neubaus der Peterskirche in Rom.

Rembrandt van Rijn malt "Die Geldwechsler".
Wissenschaft und Technik Galileo Galilei "Il Saggiatore" (Streitschrift um neue wissenschaftliche Erkenntnisse).

Höhere Lehranstalt für Theologie und Philosophie in Salzburg wird zur Universität erhoben.

Der italienische Arzt Santorio verwendet erstmals ein Wasserthermometer.

Weiterentwicklung der Metallverarbeitung in Schweden.

Weltpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft Persien erobert Bagdad.

Holländer kaufen den Indianern die Insel Manhattan für 24 Dollar ab.

Kolonisation von Indien durch England.

Kaiser verfaßt harte Rekatholisierungsbestimmung für Oberösterreich.

Unter Kardinal Richelieu Ausbildung der absoluten Monarchie in Frankreich, Großmachtpolitik gegen Habsburg.

Auf Anordnung des Papstes wird die Bibelübersetzung Luthers von 1534 verbrannt.

Albrecht von Wallenstein, Herzog von Friedland, stellt dem Kaiser eigenes Heer zur Verfügung und wird Generalissimus aller kaiserlichen Truppen.

Dänisch-niedersächsischer Krieg.

Verstärkter Anbau von Kartoffeln in ganz Deutschland wegen der Not des Krieges.

Niederländer setzen sich am Hudson-River, zwischen Virginia und Neu-England fest. Kolonie Neu-Niederlande mit Fort Oranje (heute Albany) und Neu-Amsterdam)

Wallenstein besetzt protestantische Bistümer Magdeburg und Halberstadt.

Pietro della Valle bringt den Kaffee nach Rom und Venedig.

Linz wird 2 Monate von protestantischen Bauern belagert.

 
  1627 1628 1629 1630
Kepler "Tabulae Rudolphinae" erscheinen; sie bleiben über ein Jahrhundert das maßgebliche Tafelwerk. Er verläßt Linz. Kepler wird Hofmathematiker bei Wallenstein und zieht nach Sagan in Schlesien (heute Polen). Er beginnt mit dem Druck von "Somnium" (Traum einer Reise zum Mond) (erscheint 1634). Er begibt sich zum Reichstag nach Regensburg. Kepler stirbt am 15. November in Regensburg.
Kunst

Kultur

Literatur

Heinrich Schütz schreibt erste deutsche Oper "Daphne" Die Fuge als kontrapunktische Behandlung eines musikalischen Themas entsteht in Deutschland.

Anthonis von Dyck malt "Susanne im Bade".

Wissenschaft und Technik Der englische Arzt William Harvey entdeckt den großen Blutkreislauf, beschreibt das Herz als Pumpe. Galilei beendet das Manuskript zum Buch "Dialog über die beiden hauptsächlichen Weltsysteme". 

Santoro Santorio konstruiert medizinische Waage zum Studium des Stoffwechsels.

Weltpolitik, Wirtschaft und Gesellschaft. Ein kaiserliches Edikt verfügt die Ausweisung aller protestantischen Geistlichen und Schulmeister.

Invasion der Mandschus in Korea.

Der protestantische Adel von Innerösterreich wird aufgefordert, den katholischen Glauben anzunehmen. Mehrere hundert Adelige verlassen das Land.

Niedersachsen wird von den Kaiserlichen erobert.

Petition of Rights in England.

Höchste Blüte des Mogul-Reichs in Indien.

Wallenstein scheitert vor Stralsund, Friede mit Dänemark.

Restitutionsedikt (Rückgabe aller geistlichen Gebiete, die nach 1552 in protestantischen Besitz gekommen sind.)

Kurfürstentag zu Regensburg: Maximilian I. von Bayern erzwingt Entlassung Wallensteins. Schweden greift unter Gustav Adolf II. auf seiten der Protestanten in Deutschland ein.

Hunderte "Hexen" und "Hexer" werden hingerichtet.

  Die Entwicklung der Astronomie (Übersicht)
 

Antike:

Aristoteles: Erde (als Kugel) im Mittelpunkt, 4 Elemente (Erde, Wasser, Feuer, Luft), Ort des Unvollkommenen, Veränderlichen; Geburt, Wachstum, Tod; Natürliche Bewegung: Gerade (nach unten oder nach oben)
Himmel: Vollkommen, Sphären aus "Äther", Natürliche Bewegung: Gleichmäßige Kreise.

Ptolemäus: "Rettung der Phänomene": Mit obigem Weltmodell ist eine Berechnung von Planetenpositionen, Finsternissen etc. unmöglich. Mathematisches Modell aus (ungleichmäßigen, exzentrischen) Vielfachkreisen für jeden Planeten. Funktioniert, wird nur als Rechenmodell angesehen, nicht als Wahrheit.

 

Mittelalter:

Thomas von Aquino (12. Jhd.) übernimmt und verbindet das Weltmodell des Aristoteles mit der Bibel: Im Mittelpunkt der Erde ist die Hölle (das Unreinste), dann der Bereich der 4 Elemente (Menschen), dann die 7 Planeten, von Engeln bewegt (Mond, Merkur, Venus, Sonne, Mars, Jupiter, Saturn), über der Fixsternsphäre der Himmel. Diese Hierarchie bildet sich in Politik und Kirche ab: Sünder - Bürger - Priester - Bischof, etc.
oder: Leibeigener - Bauer - Bürger - Adeliger - König ...
Es gibt drei Autoritäten, die nur mehr erklärt werden müssen: Aristoteles, Euklid (Geometrie) und die Bibel. Das Weltbild ist in jeder Hinsicht geschlossen und geordnet. Jeder hat seinen Platz, kann aber auf- oder absteigen.
Daneben wird das Ptolemäische System zur Berechnung verwendet.

 

1500

N. Kopernikus: Will das System der Glaubenswahrheit mit dem Rechenmodell verbinden: Setzt die Sonne als edelsten Körper in den Mittelpunkt und verwendet zur Berechnung gleichmäßige Kreisbewegungen. Braucht wieder Hilfskreise, Rechenmodell wird sehr kompliziert und nicht wesentlich besser als das alte. Sein einfaches Modell übt aber in Gelehrtenkreisen einige Anziehungskraft aus (Sonnenverehrung, Möglichkeit des unendlichen Universums, unterstützt nicht mehr weltliche und kirchliche Hierarchien).

 

1600

Tycho Brahe: Sehr genaue Messungen (ohne Fernrohr). Schlägt Kompromißsystem vor: Erde ruhend im Mittelpunkt, Sonne kreist um die Erde, alle anderen Planeten um die Sonne. Möchte, daß J. Kepler dieses System rechnerisch ausführt.

J. Kepler: Überzeugter Kopernikaner. Möchte sein harmonisches/geometrisches System berechnen und braucht dazu die genauen Daten von Tycho Brahe. Stößt dabei auf seine Planetengesetze. Damit wird sein System wesentlich genauer als das alte. Nimmt als Ursache der Bewegungen eine von der Sonne ausgehende Kraft an, kann sie aber nicht mathematisch formulieren. In seiner Arbeit verbinden sich Wahrheit, Glauben mit dem Rechenmodell - die seit der Antike bestehende Spaltung ist aufgehoben.

Giordano Bruno: Vertritt das Kopernikanische System in extremer Ausprägung mit dem Anspruch der Wahrheit: Es gibt viele Sonnen wie unsere, viele Welten ... Endet dafür auf dem Scheiterhaufen.

Galileo Galilei: Führt erstmals Himmelsbeobachtungen mit dem Fernrohr durch und entdeckt einige Erscheinungen, die gegen das alte Weltbild sprechen (z.B. Mondgebirge: Himmelskörper sind keine vollkommenen Kugeln). Behauptet das Kopernikanische System als Wahrheit und glaubt, einen Beweis für die Bewegung der Erde zu haben: Die Gezeiten. Der Beweis ist falsch, im Prozeß vor der Inquisition muß Galilei abschwören. Erkennt nicht Keplers Leistungen, verwendet Kreisbahnen. Seine größten Leistungen liegen im Gebiet der Physik auf der Erde: Fallbewegungen, Trägheit, Relativität.

 

1700

I. Newton: Erstellt ein geschlossenes System, indem er Keplers Planetengesetze mit den Galileischen Fallgesetzen verbindet und die Ursache dieser Bewegungen formulieren kann: Die universelle Gravitationskraft. Aus drei Axiomen läßt sich im Prinzip die ganze Mechanik ableiten. Nimmt absoluten Raum und absolute Zeit als Sinnesorgane Gottes an.

Das Kopernikanische System hat sich durchgesetzt.
Der Kosmos ist nun homogen, im Zentrum die Sonne, die Erde ein Planet unter vielen, möglicherweise unendlich. Göttlicher Einfluß ist nicht mehr nötig, es gibt keinen Ort mehr für Himmel oder Hölle.

 

1800

Großer Aufschwung der messenden Astronomie. Entdeckung neuer Planeten und Monde, erste Messungen von Sternentfernungen: Die gigantische Größe des Universums wird deutlich. "Nebel" werden als Sternsysteme (Galaxien) erkannt, wie unsere Milchstraße. Theorie der zeitlichen Entwicklung von Sternen entsteht. Spektralanalyse ermöglicht physikalische und chemische Messungen an Himmelsobjekten. Sterne sind Sonnen, der Himmel besteht nicht aus einem besonderen Stoff, sondern aus Elementen, wie sie auch auf der Erde vorkommen.

 

1900

Die Sonne rückt aus dem Zentrum der Milchstraße an den Rand. Nicht nur Sterne haben einen Lebenslauf, sondern auch der Kosmos als Ganzes. Er expandiert, Urknall-Theorie. Etwa 100 Milliarden Galaxien mit je etwa 100 Milliarden Sternen. Nach Einsteins Relativitätstheorie ist der Kosmos möglicherweise unbegrenzt, aber endlich (in sich gekrümmt).